EU-geförderte Geothermie

Europäische Union
Europäischer Fonds für
regionale Entwicklung

Tag der offenen Tür am Tag des Wassers

Dem Weg des Wassers folgen


Plakat zum Tag der offenen Tür am 22. März 2015, Copyright: mmde Schwerin • Zum Tag des Wassers am 22. März öffneten der Schweriner Wasserversorger WAG und der Abwasserentsorgungsbetrieb SAE ihre Türen: Sowohl im Wasserwerk am Mühlenscharrn als auch auf der Kläranlage in Schwerin-Süd konnten Interessierte zwischen 10 und 16 Uhr den Kreislauf des Wassers hautnah erleben.

Der Wasserkreislauf fängt schon morgens an: Ab unter die Dusche, Toilettengang, Kaffee kochen, das Geschirr in die Spülmaschine und noch fix die Zähne geputzt. Tagsüber geht es weiter: viele Male Hände waschen, die Klamotten in die Waschmaschine, Blumen gießen, noch einmal der Gang zum WC und und und …

Wasser ist für uns unverzichtbar. Das hochwertige Lebensmittel kommt in bester Qualität direkt aus dem Hahn und steht ständig zur Verfügung.

Aber wo kommt das Schweriner Trinkwasser her? Was geschieht mit dem Wasser, wenn wir es genutzt haben? Welche Anstrengungen werden unternommen, damit auch künftige Generationen den Quell des Lebens in ausreichendem Maß genießen können?

Auf all diese Fragen wussten die Mitarbeiter/innen die passende Antwort und haben die Besucher vollumfänglich informiert.

Der Tag des Wassers, der weltweit begangen wird, stand in diesem Jahr unter dem Motto „Wasser und nachhaltige Entwicklung“.
Wasserwerk Mühlenscharrn, Copyright: WAG   Kläranlage Schwerin-Süd, Copyright: WAG