EU-geförderte Geothermie

Europäische Union
Europäischer Fonds für
regionale Entwicklung

Glasfaser-Hausanschluss

Die Stadtwerke Schwerin bauen und betreiben das city.kom-Glasfasernetz. In sechs Schritten erhalten Kunden Ihren hauseigenen Glasfaseranschluss.

1. Beauftragung des Anschlusses

Für einen Glasfaseranschluss benötigen wir vom Grundstücks- bzw. Hauseigentümer unterzeichnete Dokumente:
1) Auftrag zur Herstellung eines Glasfaserhausanschlusses
2) Nutzungsvertrag EFH (Grundstückseigentümererklärung)

2. Vor-Ort-Begehung

Gemeinsam schauen wir uns die Rahmenbedingungen auf Ihrem Grundstück an und besprechen die notwendigen Arbeiten inklusive der bestmöglichen Art der Hauseinführung.

3. Von der Grundstücksgrenze bis in Ihr Haus

Nach Terminvereinbarung wird die Baugrube am vereinbarten Anschlusspunkt geöffnet und das Lehrrohr zum Haus verlegt. Es folgt der Verschluss der Baugrube und die Wiederherstellung der Oberflächen.

4. Glasfaser-Hauseinführung

Entsprechend der örtlichen Gegebenheiten wird die Position für den Hausanschluss vereinbart. Der Glasfaseranschluss kann unter- oder oberirdisch verlegt werden (gewöhnlich im Keller/Hauswirtschaftsraum zu ebener Erde).


5. Leitungsverlegung und Montage im Haus

Der Hausübergabepunkt (Medienwandler) wird am vereinbarten Platz fest an der Hauswand montiert. Es folgt das Einblasen sowie der Anschluss der Glasfaser.

6. Inbetriebnahme

Für die weitere Hausverkabelung ist der Hauseigentümer verantwortlich. Sofern gebucht, stellen wir Ihnen einen fertig konfigurierten Router zur Verfügung. Auf Wunsch kann unser kostenpflichtiges Servicepaket zur ersten Installation Ihrer Geräte zu Hause gebucht werden.

Bei Interesse an einem city.kom Hausanschluss nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir geben gern Auskunft zur Verfügbarkeit von Glasfaser bzw. einer möglichen Erschließung Ihres Wohngebietes.

► city.kom Verfügbarkeit